Dienstag, 25. September 2012

Queue de castor und Marche pour St.-Justine

Ich hätte evtl. erwähnen sollen, dass "queue de castor" also "Biberschwaz" ein Stück frittierter Teig ist, der noch warm beliebig belegt wird, z.b. mit Zimt und Zucker, Nutella und Bananen oder so einer verdammt leckeren Käsekuchencreme mit Karamel und Schokostückchen - einfach nur göttlich dieses Zeugs! Das hat die Form eines Biberschwanzes, daher der Name.

Heute waren alle Kurse nicht wie sonst 60, sondern nur 45 Minuten lang, weil nach der Schule der Marche für das Krankenhaus Saint-Justine war. Wir sollen vorher Spenden sammeln und heute sind wir mit der ganzen Schule fünf Kilometer gegangen. Die Schule liegt direkt am Mont-Royal, also sind wir da hoch, über so einen riiiiiesigen Friedhof, ich hab noch nie so einen großen gesehen! Aber echt schön, die Bäume werden schon so langsam rot/oragne, wirklich schade dass ich meine Kamera nict dabei hatte! Danach gab es für jeden noch ein Jumbo-Wassereis, war ja nicht schon kalt genug draußen, aber hey :).

Kommentare:

  1. Das hört sich doch nach viel action an! :) Ich hatte heute eine Erdbeben Übung! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich gelesen auf, deinem Blog :)

    AntwortenLöschen